Aufnahme der neuen Messdiener und St. Martin :)

VonMatthias W.

Aufnahme der neuen Messdiener und St. Martin :)

Heute im Gottesdienst um 11.00 Uhr wurden elf Messdiener, die in diesem Jahr von Lisa-Marie Spiekermann und Jonas Koopmann ausgebildet und angeleitet wurden, durch Pfarrer Urbic aufgenommen und von der restlichen Messdienergemeinschaft aus Westerholt begrüßt. Ein großer Dank geht an alle Neuen für ihre Bereitschaft und ihr Engagement in unserer Kirche beziehungsweise an Lisa-Marie und Jonas für ihren Einsatz in der Ausbildung der Jungs und Mädels. An dieser Stelle wollen wir noch einmal allen Messdienerinnen und Messdienern aus unserer Pfarrei DANKE sagen: Danke für den treuen Dienst, dafür das ihr euch trotz vieler toller Alternativangebote, wie dem Vereinsleben, dem langen Ausschlafen am Sonntag und vielem anderen immer noch auf den Weg macht, um in der Kirche zu Dienen und damit die Messen lebendig zu machen. Ihr leistet einen ganz wichtigen Beitrag und ihr seid selbst ein ganz wichtiges Zeichen des lebendigen Glaubens hier in unserer Kirche – und dies soll betont sein, ist keinesfalls selbstverständlich! Danke für das Engagement, für die Zuverlässigkeit und für die Treue! 

Am Vorabend zum Fest des Heiligen Martin und als Abschluss des Wochenendes fand das traditionelle Martinsstück in der St. Martinus-Kirche statt. Es folgte der Laternenumzug durchs Alte Dorf. Als Ausklang bereitete der Förderverein der Martinischule ein gemütliches Beisammensein mit Glühwein und Bratwurst am Pfarrzentrum vor. Außerdem gab es leckere Martinsbrezel. Dieses Beisammensein wurde von zahlreichen Eltern und Kindern gern angenommen.

Ein herzlichen Dank an dieser Stelle an alle, die an der Aktion mitgewirkt und diese vorbereitet haben. Vor allem geht der Dank an die Kolpingsfamilie Westerholt, die, wie in jedem Jahr, der Hauptorganisator des Umzuges war.

Über den Autor

Matthias W. lrm100

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: